Beiträge

International accessibility symbol design competition

The International Union of Architects (UIA) and Rehabilitation International (RI) are jointly inviting submissions for a twenty-first century symbol of accessibility to represent their core values of rights and inclusion, independence, physical and virtual accessibility for all, including people with disabilities.

Logo UIA, Piktogramme mit Rollstuhlfahrer*in

The International Union of Architects (UIA) and Rehabilitation International (RI) are jointly inviting submissions for a twenty-first century symbol of accessibility to represent their core values of rights and inclusion, independence, physical and virtual accessibility for all, including people with disabilities.
The challenge is therefore to develop a new symbol of accessibility that better represents the variety of people who use buildings and other types of built environments. The competition invites professional architects and graphic designers as well as architectural and graphic design students to design a new graphic symbol of accessibility, to be proposed to the International Organization for Standardization (ISO) for adoption as the new international symbol of accessibility.

More information
Competition brief

Newsletter 12/2021

Im aktuellen Newsletter machen wir uns Gedanken darüber, was die Smartphone-Nutzung mit Universal Design zu tun hat. Wir schauen uns an, was das „New European Bauhaus“ zu bieten hat.
Ein Ausflug in den oberösterreichischen Kultursummer 2021 bringt ein paar Beispiele, wie es nach 15 Jahren Bundesbehindertengleichstellungsgesetz um die barrierefreie Zugänglichkeit bestellt ist.

Titelbild design for all Newsletter 12/21

Der Newsletter steht als PDF-Datei zum download bereit: designforall Newsletter 12/21

Weiterbildungslehrgang barrierefreies Bauen in den Medien

design for all Vorstandsmitglied und Lehrgangsleiter Peter Spitaler im Gespräch mit der TGA Chefredakteurin Barbara Fürst-Jaklitsch. Sie reden über die Inhalte des Lehrgangs, aktuelle Entwicklungen und warum so eine Weiterbildung wirklich etwas bringt. Hier gibt’s den Artikel aus der aktuellen Ausgabe zum nachlesen: „Barrierefrei durchs Leben“

Kursfolder 2021: Zertifiziert*r Experte*in für barrierefreie Gebäude und Umgebungen

Webinarreihe rund um’s Bad

Die Webinarreihe erarbeitet fünf Themengebiete rund um’s Bad. Die Webinarreihe befasst sich aufbauend mit den Themen Barrierefreiheit, Nutzungsqualität, nutzerzentrierte Gestaltung und Umsetzung in der Praxis im Bad und Sanitärbereich. Basis ist die ÖNorm B1600.

Bild: Cathrine Stuckhard
  • Webinar 1: Allgemeine Einführung und Basiswissen zu Sinne und Wahrnehmung
  • Webinar 2: Nutzerzentrierte Kundenbilder für Beratung, Planung und Gestaltung
  • Webinar 3: Gestaltungshinweise für den Badentwurf – 5 Regeln für Gestaltungsqualität
  • Webinar 4: Customer Journey als Tool für Privatbad, Gewerbe (Hotellerie, Wellness, Tourismus)
  • Webinar 5: Mehr Komfort im Bad ist mehr als die Norm. Nutzerorientierte Tipps aus der Praxi

Die ein- bis eineinhalbstündigen Einheiten können auch einzeln besucht werden.

Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, die komplette Webinarreihe zu buchen – Termine nach Vereinbarung.

Weitere Informationen