Bibliothek für Alle

titelseite der Zeitschrift mit Piktogrammen für unterschiedliche Beeinträchtigungen.Die Fachzeitschrift des Büchereiverbandes Österreich, “Büchereiperspektiven”, hat sich in ihrer Ausgabe 2/2017 dem Thema “Barrierefreie Bibliothek” gewidmet.
Unter dem Motto “Hürden abbauen, LeserInnen gewinnen“ wird der barrierefreie Zugang als Mehrwert für alle NutzerInnen einer Bibliothek aus unterschiedlichen Perspektiven erörtert – voller Anregungen, wie Angebote leichter zugänglich gemacht werden können.
design for all-Mitglied Christel Helene Schmidt hat den Beitrag “Zugang für alle” geschrieben.

Lesen Sie hier die elektronische Ausgabe von Büchereiperspektiven 2/17

Reden wir über Qualität, nicht über Behinderung

Titelbild des Newsletters
Diese Ausgabe unseres Newsletters ist etwas Besonderes. Neben den üblichen aktuellen Themen des Newsletters lassen wir die letzten zehn Jahre Revue passieren. Wir wollen die gemeinsamen Aktivitäten feiern und bei dieser Gelegenheit unsere Mitglieder und Partner zu Wort kommen lassen. Sie erzählen, was „Design for All“ für sie bedeutet, in kurzen Zitaten und längeren Geschichten.
Zum Jubiläums-Newsletter >

NEU: Newsletter Dezember 2015

Newsletter-2-2015-cover Der neue Newsletter befasst sich mit der schleppenden Umsetzung von Design for All im Vergabegesetz, beleuchtet das veraltete Altersbild in unserer Gesellschaft, zeigt Produktentwicklungen am Puls der Zeit und wie Information inklusiv sein kann. Aktivitäten von design for all, Veranstaltungen und Ausblicke sind natürlich auch wieder dabei.
design for all-Newsletter Dezember 2015

Wenn Sie Beiträge oder Ereignisse haben, die unsere Leser_innen interessieren könnten, dann freuen wir uns über Ihre Nachtricht an: info@designforall.at

design for all-Newsletter Juni 2015

Newsletter-1-2015-cover Der aktuelle design for all-Newsletter gibt Einblicke in internationale Entwicklungen in der Wahrnehmung, Normung und Gesetzgebung im Bereich Design for All. Wir sehen außerdem, dass wieder einmal die Sanitärindustrie ganz vorne mit dabei ist wenn es um attraktive Produkte geht und darum, Barrierefreiheit zum Normalzustand zu machen. Vielversprechend ist auch der design for all-Schulwettbewerb, der dieses Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat – mit sehr engagierten Arbeiten der Schüler_innen.
Das alles und mehr im design for all-Newsletter Juni 2015

barriere f r e i

Titel des Handbuchs barriere f r e i – Warum barrierefrei mehr Freiheit als Barriere ist
Das Mini-Buch bringt einige Kernthemen auf den Punkt, die uns seit zehn Jahren in der täglichen Beratungs- und Designpraxis, bei Vorträgen, Seminaren und in Gesprächen immer wieder beschäftigen. design for all hat nun die Initiative ergriffen und sie in einem kurzen, handlichen Format zusammengefasst.
Download von barriere f r e i

Erfolgreiche Geschäfte durch Design for All

Im November 2012 beauftragte das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Projektkonsortium mit dem Forschungsvorhaben „Entwicklung handlungsleitender Kriterien für KMU zur Berücksichtigung des Konzepts Design für Alle in der Unternehmenspraxis“. Was so sperrig klingt ist nichts anderes als das Rezept für zukunftsträchtige, erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen.

Besonders spannend ist die Aufbereitung der Ergebnisse als Praxisleitfaden „Besser für die Kunden, besser für‘s Geschäft“. Auf anschauliche Weise wird dargestellt wie KMUs Design for All in ihre Umternehmensstrategie integrieren können, was die Design for All-Kriterien bedeuten, welche Erfolgsfaktoren wirksam sind und wie sie in die Unternehmenspraxis integriert werden können.

Studienautoren: Dr. Peter Neumann, Mathias Knigge, Klaus Iffländer, Simon Kesting